CLUB : CLUB GESCHICHTE

TC Neerach Geschichte …

Man schrieb das Jahr 1977, der Tennisboom lief auf Hochtouren. Ein paar spielfreudige Tennisfreaks fanden sich zusammen und fragten sich: “Tennisspielen – wieso nicht auch in Neerach?”. Eingebettet im Grüngürtel rund um den Sandbuck bot dieser Ort eine geeignete Fläche für Tennisplätze und ein Clubhaus.

Einen Tennisclub gründet man nicht im Handumdrehen. Am 21. November 1977 rief man zur Gründungsversammlung. Der Vorstand musste konstituiert, Statuten und Spielreglemente geschrieben werden. Die Tennisplätze und das Clubhaus waren zu diesem Zeitpunkt erst in Planung.
Drei Jahre später, im Jahre 1980, folgte die Eröffnung der zwei Tennisplätze. Im damaligen Sitzungsprotokoll, welches von Heinz Albrecht verfasst wurde, konnte man lesen:

“Das Eröffnungsspiel soll am 28./29. Juni 1980 stattfinden. Verschiebedatum eine Woche später. Es soll in Form eines Gongturniers, von 09.00 bis 13.00 durchgeführt werden, mit Familienpicknick, heissen Würsten, Getränken usw. Britt Kernland wird zu gegebener Zeit die Mitglieder informieren.”
Im folgenden Jahr kam ein schmuckes Clubhäuschen dazu, das für Plauschturniere und Clubanlässe wie geschaffen war. Von jetzt an hiess es gut Schuss bzw. Game, Set and Match.

Die grosse Tennis-Nachfrage regte den Vorstand anfangs der 90-er Jahre dazu an, sich Gedanken über den Ausbau der Clubanlage zu machen. Der anhaltende Tennis-Boom, der günstige Standort neben Schulhaus und Mehrzweckanlage sowie der Wandel vom elitären Sport zum coolen Fun-Sport mögen das ihre dazu beigetragen haben. Mit dem 1994 eröffneten dritten Platz trug der TC Neerach dieser Entwicklung Rechnung.
Mit über 190 Mitgliedern ist der TCN einer der grössten Dorfvereine. Er pflegt mit sportlichen und gesellschaftlichen Anlässen ein reges Clubleben und beteiligt sich auch ausserhalb der Vereinsgrenzen aktiv am Dorfgeschehen. So zum Beispiel als Wirte-Verein am Neerimärt oder an der Bundesfeier. Für 50 Schülerinnen und Schüler bietet der Tennisclub Freizeit-spass und Ausgleichssport in einem.

Die Sättigung des Tennismarktes, ausgelöst durch den Boom in den 80-er Jahren, hatte in vielen Clubs eine Stagnation bzw. Abnahme der Mitgliederzahlen zur Folge. Diversifiziertes Freizeitangebot, wirtschaftliche Einbussen sowie die breite Streuung von Freizeit- und Tenniscentern in der Region sind mögliche Gründe. Auch in Neerach verzeichneten wir erstmals einige Abgänge von ehemaligen Aktiven. Mit viel Einsatz ist es uns aber gelungen, eine Trendwende herbeizuführen. Insbesondere durch die Einführung einer einjährigen Schnuppermitgliedschaft fühlten sich viele Personen angesprochen. Die Abschaffung des einmaligen und nicht rückzahlbaren “à-fond-perdu-Beitrages” stiess ebenfalls auf positives Echo. Und zuletzt tragen eine gepflegte Infrastruktur und ein attraktives Jahresprogramm zu dieser erfreulichen Entwicklung bedeutend bei.

Trotzdem: der Tennisclub Neerach ist in der Lage, weitere Mitglieder aufzunehmen. Und dies ohne Gefahr zu laufen, sich auf dem Platz gegenseitig auf den Füssen zu stehen. Dieses Angebot gilt sowohl für Junioren als auch für erwachsene Aktivmitglieder. Für nähere Auskünfte wenden Sie sich bitte an Sandra Brunner oder eines der Vorstandsmitglieder. Oder benutzen Sie das Online- Anmeldeformular. Wir freuen uns!